Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

9 Tage FINNLAND

Rundreise durch das Land der tausend Seen

9 Tage FINNLAND

Rundreise durch das Land der tausend Seen


ÖK FIN-11009

 

Finnland ist bekannt als Land der tausend Seen. Genau genommen ist das stark untertrieben, denn es gibt mehr als 185 000 Gewässer und davon mehr als 55 000 Seen. Mit seinen sanften Hügeln und gewellten Weiten gehört Finnland zu den idealen Reisezielen für Naturfreunde. Finnland gehört nicht zu Skandinavien und unterscheidet sich am meisten durch seine Sprache von den Nachbarstaaten. Die Sprache geht auf Urspünge aus dem asiatischen Raum zurück und ist entfernt mit dem Ungarischen verwandt. Finnland gehört zu einem der modernsten und wohlhabendsten Länder der Welt. Dennoch gingen Traditionen nicht verloren. Dazu gehört nicht nur das älteste Vergnügen des Volkes - die Sauna. Bereits im 8. oder 7. Jt. vor Chr. war Finnland besiedelt. Weite Teile Mittelfinnlands standen lange unter schwedischer Herrschaft, später teilweise unter russischer. Das 19. Jh. war besonders geprägt vom Aufkommen eines finnischen Nationalgefühls, das auch den beiden Weltkriegen standhielt und durch den geschickten Präsidenten Paasikivi eine eigenständige Politik führen aber sich trotzdem mit den Sowjets arrangieren konnte. Nach dem Zusammenbruch der UdSSR trat Finnland 1995 der EU bei.

 

1. Tag: Flug nach Helsinki, der Haupstadt Finnlands. Transfer zum Hotelbezug für 1 Nacht.

2. Tag: Fahrt nach Porvoo, an der alten Königsstraße gelegen und bekannt für die malerische Altstadt. Sehr attraktiv sind die am Ufer des Flusses Porvoonjoki gelegenen, aus dem 18. Jh. stammenden, Salzspeicher und das Wahrzeichen der Stadt, der Dom (15. Jh.). Weiterfahrt in die südkarelische Sommerstadt Lappeenranta, das Tor zwischen Ost und West. Hier beginnt der 50 km lange Saimaa-Kanal. Besichtigung der historischen Festung mit der ältesten orthodoxen Kirche Finnlands und dem idyllischen Hafen. Über Lappeenranta geht es weiter nach Imatra, bekannt als Stadt der Stromschnellen. Während der Sommermonate werden in Imatra abends imposante Wasserfall-Shows veranstaltet. Hotelbezug für 1 Nacht. (ca. 265 km)

3. Tag: Aufbruch Richtung Punkaharju. Von dort geht es nach Savonlinna entlang einer 7 km langen in der Eiszeit entstandenen Hügelkette, einer der Nationallandschaften Finnlands. Von der Kammstraße großartiger Blick auf die Seen Puruvesi und Pihlajavesi. Savonlinna ist berühmt für die jährlichen Opernfestspiele, die in der Burg Olavinlinna aufgeführt werden. Führung durch die Burg, die besterhaltene mittelalterliche Festung der nordischen Länder, die ein historisches und ein orthodoxes Museum beherbergt. Weiterfahrt nach Kerimäki zum Besuch der größten christlichen Holzkirche der Welt. Als Gebäude gilt sie als Wunder der damaligen Zeit, ein Meisterstück der Zimmerarbeit in Form einer Doppelkreuzkirche. Weiterfahrt nach Joensuu, im Osten Finnlands gelegen, und gen Norden zum Besuch des Nationalparks Koli. Hotelbezug in Koli für 1 Nacht. (ca. 340 km)

4. Tag: Abfahrt nach Kuopio, der achtgrößten Stadt des Landes, mit mehr als 90 000 Einwohner. Die Universitätsstadt ist gleichfalls Sitz eines orthodoxen Erzbischofs und eines evangelisch-lutherischen Bischofs, natürlich auch ein bekannter Wintersportort. Kuopio ist die größte Stadt der finnischen Seeplatte direkt am Kallavesi-See. Der bunte Markt ist in ganz Finnland bekannt. Gegen Abend Schiffsfahrt auf dem Kallavesi-See. Abendessen an Bord. Hotelbezug für 1 Nacht in Kuopio. (ca. 160 km)

5. Tag: Über den berühmten Erdbeeren-Ort Suonenjoki und über Jyväskylä, Stadt von Aaltos Kindheit und Jugend, geht es weiter bis nach Tampere. Rundfahrt in der Stadt, die zwischen den beiden Seen Pyhäjärvi und Näsijärvi liegt und aufgrund ihrer vielfältigen Industrie oft als „Manchester des Nordens“ bezeichnet wird. Das bekannteste Freilichttheater Finnlands liegt im Pyynikki-Park, daneben gibt es nennenswerte Museen, z. B. das Puppen- und Kostümmuseum, das Eishockeymuseum oder das Spionagemuseum. Das Sara Hildén Art Museum für zeitgenössische Kunst befindet sich im Särkänniemi-Park, ebenso wie der höchste Aussichtsturm Nordeuropas, der Näsinneula. Die Tampere-Halle ist das größte Konzert- und Kongresszentrum Nordeuropas. Hotelbezug für 1 Nacht. (ca. 295 km)

6. Tag: Weiterfahrt Richtung Westküste. Halt in Rauma, der drittältesten Stadt (1442) und einer der ältesten Häfen Finnlands. Rauma ist für ihre hölzerne Altstadt, Spitzenklöppeln und ihren besonderen Dialekt bekannt. Die Altstadt zählt seit 1991 zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist die größte Stadt aus Holz im Norden Europas. Seit 1971 findet in Rauma jährlich Ende Juni die Spitzenwoche statt, die Besucher aus ganz Finnland und dem Ausland anzieht. Fahrt via Naantali, wo Kultaranta, der Sommersitz des finnischen Präsidenten und die Welt der Mumins liegen, bis nach Turku. Hotelbezug für 2 Nächte. (ca. 251km)

7. Tag: Turku liegt an der Mündung des Flusses Aurajoki und wurde im 13. Jh. gegründet. Bis ins 19. Jh. war dies die bedeutendste Stadt Finnlands und ist heute noch die fünftgrößte Stadt. Turku ist evangelischer Erzbischofssitz und Universitätsstadt. Besichtigungen in Turku. Sehenswert sind u. a. der Dom und die Burg, die am nördlichen Ufer des Aurajoki liegt, außerdem das Handwerkerviertel am Hügel Vartiovuorio, das bei einem Großbrand des Stadtkerns 1827 verschont wurde. Seit 1940 beherbergt dieses Viertel mit seinen engen Gassen und idyllischen Innenhöfen ein Handwerkermuseum, dessen Werkstätten in Betrieb sind und somit einen lebendigen Eindruck von Handwerk und Lebensweise gegen Ende des 18./Anfang des 19. Jh. vermitteln. Im Sommer finden hier auch Volksmusik- und Volkstanzveranstaltungen statt. Zeit zur freien Verfügung.

8. Tag: Rückfahrt nach Helsinki. Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, u. a. dem Senatsplatz mit der Domkirche, der Universität und dem Regierungspalais, der Uspenski-Kathedrale mit ihren vergoldeten Zwiebelkuppeln, der berühmten, in einen Felsen gesprengten Tempelkirche, dem Sibelius-Denkmal, der Finlandia-Halle, dem neuen Opernhaus, dem Olympiastadion und dem Parlament. Hotelbezug für 1 Nacht. (ca. 164 km)

9. Tag: Transfer zum Flughafen Helsinki. Verabschiedung und Rückflug nach Deutschland.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.




Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.




Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008