Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

13 Tage IRAN

Persien Rundreise

13 Tage IRAN

Persien Rundreise

ÖK IR-11013

 

1. Tag: Anreise nach Schiras. Flug in den Iran.

2. Tag: Schiras. Am frühen Morgen Ankunft in Schiras. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Zimmerbezug für 3 Nächte. Nach einem späten Frühstück Besuch der Gartengräber der persischen Dichter Saadi und Hafis. Danach Spaziergang durch den Orangengarten, dessen üppige Blumenbeete und Rosensträucher sich hinter hohen Mauern verbergen. Wenn möglich, Besuch der Koranschule (Medresse Khan). Anschließend Gang durch die Altstadt von Schiras und die Gassen des Basars bei der Vakil-Moschee. Er gilt mit seinen buntgekleideten Nomaden, dem bunten Treiben und den Gerüchen des Orients als der schönste Basar Irans, wo man den Silberschmieden oder Schuhmachern über die Schulter sehen kann. Zwischendurch Einkehr in eines der stimmungsvollen Teehäuser. Rückkehr zum Hotel.

3. Tag: Ausflug nach Persepolis (UNESCO-Kulturdenkmal), der Repräsentationshauptstadt der Achämeniden seit Darius I.: Palastanlagen, Tor des Xerxes, Halle der 36 Säulen, Apadana mit Treppenreliefs und Portikus, Paläste des Darius, Xerxes und Artaxerxes, Schatzhaus des Darius. Weiter zu den Gräbern von Artaxerxes II. und III. und zum unvollendeten Grabmonument für Darius III., dem letzten der Achämeniden. Weiterfahrt nach Naqsch-e-Rostam (UNESCO-Kulturdenkmal), der Nekropole der Achämeniden mit Gräbern der Herrscher von Darius I. und Darius II. (423-404) sowie Felsenreliefs aus der Sassanidenzeit, die u. a. den Sieg Schapurs I. über Kaiser Valerian darstellen. Rückkehr zum Hotel nach Schiras.

4. Tag: Fahrt durch beeindruckende Wüsten- und Gebirgslandschaften nach Yazd, Hochburg der Zoroastrier. Unterwegs Besuch bei den Überresten von Pasargadae (UNESCO-Kulturdenkmal), einst prachtvolle Hauptstadt der Achämeniden, von Kyros dem Großen als Beweis seines Sieges über den Mederkönig Astyages erbaut. Das sogenannte „Grab des Kyros“ ist besonders gut erhalten. Weiter geht es nach Abarkuh, - einer einst blühenden Handelsoase aus dem 10. Jh. an der Karawanenstraße zum Persischen Golf: Eine mächtige Zypresse soll dem Volksmund nach mehr als 1 000 Jahre alt sein. Hotelbezug in Yazd für 2 Nächte.

5. Tag: Yazd. Die Stadt der Feueranbeter beeindruckt mit der, dem extrem heißen Klima angepassten, Architektur, u. a. mit den typischen Windtürmen, die in den Häusern und Zisternen für Kühlung sorgen. Besuch der „Türme des Schweigens“. Auf einem Rundgang durch die Altstadt mit der Freitagsmoschee, einer der beeindruckendsten islamischen Sakralbauten Persiens. Besichtigung des Feuertempels. Besuch des Lari-Hauses, ein traditionelles Haus mit Wasserbecken und Maulbeerbäumen, des herrlichen Dowlatabad-Gartens sowie einer Konditorei, wo die typischen Süßigkeiten der Stadt hergestellt werden.

6. Tag: Fahrt entlang der großen Salzwüste Richtung Isfahan, der „Seele des Iran“. Unterwegs Aufenthalt in Nain, berühmt für seine feinen Seidenteppiche und Kamelhaarstoffe. Geplant ist der Besuch einer Weberei. Wenn möglich, Besichtigung der alten Freitagsmoschee, eine der bedeutendsten frühen islamischen Bauwerke mit dem ältesten Minarett des Iran. Anschließend Bummel durch die Altstadt. Weiterfahrt nach Isfahan, der alten Hauptstadt Persiens. Die türkisfarbenen Kuppeln und schillernden Kacheln der Moscheen und Medresen prägen das Bild der Stadt wie aus 1001 Nacht. Hotelbezug für 3 Nächte.

7. Tag: Isfahan. Am Vormittag Besichtigung des Vierzig-Säulen-Palastes. Anschließend Besichtigung der Terrasse des Ali Qapu Palastes (UNESCO-Kulturdenkmal) mit Blick auf einen der schönsten Plätze der Welt: den Meidan-e-Imam (UNESCO-Kulturdenkmal). Hier geben sich Moscheen und andere Prachtbauten ein Stelldichein. Zwei der schönsten, reich mit Fliesenmosaiken verzierten Moscheen sind die Imam Moschee (UNESCO Kulturdenkmal) und die Sheikh Lotfollah Moschee (UNESCO-Kulturdenkmal) mit ihren türkisfarbenen Kuppeln. Danach Zeit zur freien Verfügung für einen Besuch im Basar. Hier findet man nicht nur Teppiche, Schmuck und Kupfererzeugnisse, sondern auch die typischen Isfahaner bedruckten Baumwollstoffe. Rückkehr zum Hotel.

8. Tag: Vormittags Spaziergang durch das jüdische Stadtviertel und Besuch des Armenier Viertels Dschulfa mit Kathedrale und angrenzendem Museum. Danach Besuch des Hasht Behesht Gartens und des Feuertempels. Nach Möglichkeit Gespräch mit einem Vertreter der Zoroastrier in Isfahan. Am Nachmittag Besichtigung der Freitagsmoschee (UNESCO-Kulturdenkmal), die inmitten des alten seldschukischen Stadtviertels im Norden der Stadt liegt. Anschließend Besuch der historischen Brücken. Rückkehr zum Hotel.

9. Tag: Fahrt über Natanz nach Kashan. Besuch der Moschee von Natanz. Anschließend weiter zur Besichtigung des Borujerdi Hauses, ein traditionelles islamisches Wohnhaus einer alten Kaufmannsfamilie aus dem 19. Jh. mit Innenhof, Windturm und Fin-Garten, einem der ältesten und berühmtesten persischen Gärten. Hotelbezug in Kashan für 2 Nächte.

10. Tag: Ausflug in die Wüste. Tagesausflug in die Marandjab Wüste in Kleinbussen. Abends Rückkehr zum Hotel.

11. Tag: Transfer nach Teheran. Besichtigung des Juwelenmuseums, eines der bedeutsamen Museen in Teheran, das einen interessanten Überblick über die Geschichte der iranischen Juwelensammlungen zeigt. Hotelbezug für 2 Nächte.

12. Tag: Teheran. Tag der Begegnungen. Wenn möglich, am Vormittag Treffen mit Vertretern einer Synagoge. Nachmittags Möglichkeit zur Begegnung mit den Vertretern der deutschen evangelischen Gemeinde. Am Abend Abschiedsessen in einem traditionellen Restaurant. Rückkehr zum Hotel.

13. Tag: Transfer zum Flughafen Teheran – Imam Khomeni, Verabschiedung und Rückflug nach Deutschland.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008