Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

Bei uns an der Nordseeküste von Bremerhaven bis Leer

Von Bremerhaven bis nach Emden in Ostfriesland ziehen sich kleine Dörfer und Städte entlang der deutschen Nordseeküste. Ebbe und Flut prägen die Landschaft, und das Wattenmeer gehört seit 2009 zum Weltnaturerbe. Die Besonderheit des Wattenmeeres ist die Vielzahl an verschiedenen Pflanzen- und Tierarten, an Land und im Wasser, außerdem nutzen jedes Jahr rund zehn bis zwölf Millionen Zugvögel das Wattenmeer als Brut- und Raststätte.

Die Städte Cuxhaven, direkt an der Mündung der Elbe in die Nordsee; Bremerhaven an der Wesermündung mit dem Zoo am Meer, dem Klima- und Auswandererhaus; Wilhelmshaven mit Deutschlands einzigem Tiefseewasserhafen; Jever mit Blaudruckerei, Schloss und dem bekannten Friesischen Brauhaus; die Bärenstadt Esens mit der historischen Innenstadt und der dreischiffigen St.-Magnus-Kirche, sowie Emden mit seiner Kunsthalle und dem Landesmuseum mit Rüstkammer und Norden, die älteste Stadt in Ostfriesland, im Jahr 1255 erstmals urkundlich erwähnt, sind die bekanntesten Städte direkt an der Nordsee. Leer mit ihrer Altstadt und dem historischen Rathaus ist die drittgrößte Stadt Ostfrieslands. Vier Burgen, zahlreiche alte Bürgerhäuser und Kirchen aus mehreren Jahrhunderten sind in der Stadt zu finden.

Es lohnt sich aber auch, die kleinen Orte zu besuchen, die auf ihre Weise ganz besonders sind. Das Nordseebad Dangast ist ein kleines Künstlerdorf, die Gemeinde Detern mit Burg Stickhausen und einer handbetriebenen Fähre bei Amdorf, die Gemeinde Moormerland mit dem Emssperrwerk bei Gandersum, Rysum mit  einer der ältesten, spielbaren Orgeln weltweit oder der schiefste Turm der Welt, der Kirchturm im ostfriesischen Ort Suurhusen. Die verschiedenen Fischerdörfer, Ditzum mit schönen Krabbenkuttern in einem alten Hafen, Greetsiel in der Krummhörn direkt an der Leybucht und Carolinensiel mit Museumshafen, lassen sich bei einem Rundgang erkunden.

Der "Schola Dei" Pilgerweg, der sich die "Schule Gottes" nennt, geht auf etwa 40 km Länge mit seinen 16 Stationen von Ihlow vorbei an Kirchen und historischen Plätzen nach Marienhafe und Norden.

Fahrgastschiffe bringen die Besucher, z. T. vorbei an Seehundbänken, auf die Ostfriesischen Inseln. Die klare Nordseeluft beruhigt Körper und Geist, und egal ob Sonne, Wind oder Regen, der Strand lädt immer zu einem Spaziergang ein, wobei jede Insel ihren besonderen Charme hat.

Bei den Friesen und Ostfriesen haben sich über Jahrhunderte verschiedene Bräuche entwickelt. Lernen Sie bei einem Besuch das Boßeln, bei dem eine Kugel aus Gummi oder Holz über die Straße geworfen wird, kennen. Wundern Sie sich nicht, den ganzen Tag über mit einem freundlichen Moin begrüßt zu werden und probieren Sie in einer Pause den schwarzen Tee mit Kluntje (Kandis) und Sahne. 

  • Bildergalerie
  • Informationsreisen

    Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

    Reisen
    anzeigen

    Mitreisemöglichkeiten

    Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

    Reisen
    anzeigen

    Gruppenreisen/ Programmvorschläge

    Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
    Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

    Reisen
    anzeigen

    Kontakt











    Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






    Ökumene Reisen GmbH
    Peterweg 6
    26419 Schortens
    Telefon: 04461 9293-0
    Telefax: 04461 9293-27
    e-mail: info@oekumene-reisen.de
    Internet: www.oekumene-reisen.de

    Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
    Christine Simon

    Sitz der Gesellschaft:
    26419 Schortens - HRB 131560

    USt-IdNr.: DE117897008