Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
04422 - 509712

11 Tage NORDITALIEN

07.06. - 17.06.2022 Venetien und Friaul-Julisch Venetien

Abflugdaten:
07.06. - 17.06.2022

Reisedauer:
11 Tage

Reisepreis:
2.220 EUR bei mind. 21 Teilnehmenden

11 Tage NORDITALIEN

"Venetien und Friaul-Julisch Venetien"

ÖK I-21111-MA

Dienstag, 07.06.2022
1. Tag: Linienflug mit der Lufthansa Group von Berlin via Frankfurt nach Verona (10:15 - 13:20 Uhr). Der Schauplatz aus Shakespeares "Romeo und Julia" liegt zwischen den Hängen der Lessini Berge. Transfer zum Hotelbezug in Verona für 3 Nächte.
 
Mittwoch, 08.06.2022
2. Tag: (ohne Bus) Besichtigungen in Verona, einer der bedeutendsten Kunststädte Venetiens. Ihre Altstadt zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Rundgang zur San Zeno Maggiore, zur Arena, nach dem Kolosseum in Rom das größte Amphitheater Italiens, in der jährlich die berühmten Opernfestspiele stattfinden, zur Piazza delle Erbe, dem einstigen Forum Romanum, auf dem die Wagenrennen stattfanden, zum Dom Santa Maria Matricolare (Tizians Assunta und Taufbecken), zum Haus der Julia und dem Scaligero Grabmal. Freizeit.

Donnerstag, 09.06.2022
3. Tag: Ausflug zum Gardasee. Treffen mit der Reiseleitung. Besichtigung von Sirmione mit der alten befestigten Burg, dem Lieblingsaufenthalt des römischen Dichters Catull. Gang durch die Gassen zur Skaligerburg. Bootsfahrt auf dem Gardasee bis nach Bardolino. Ölverkostung im Raum Bardolino (ca. 100 km).

Freitag, 10.06.2022
4. Tag: Fahrt nach Vicenza (UNESCO Weltkulturerbe). Viele Palazzi stammen aus dem 15. bis 18. Jh., die bekanntesten von Andrea Palladio, wie der Palazzo Barbaran da Porto. Palladio schuf mit dem Teatro Olimpico (Innenbesichtigung) das erste nachantike freistehende Theatergebäude Europas. Die Piazza dei Signori beherrscht das Zentrum. Die Basilika mit ihrem markanten Tonnengewölbe ist keine Basilika im klassischen Sinne, sondern wegen ihrer Nutzung nach antikem Vorbild benannt. Überragt wird der Platz von dem fast 80 m hohen Torre di Piazza (12. Jh.). Besuch Palladio-Villen: Ein Höhepunkt in Palladios Schaffen ist sicher die Villa Almerico Carpa, "La Rotonda" genannt, von Papst Paulus VI. in Auftrag gegeben. Ganz in der Nähe befindet sich die Villa Valmarana ai Nani. Mitte des 18. Jh. schuf Gianbattista Tiepolo für das Haupthaus einen prächtigen Freskenzyklus. Fahrt nach Padua. Hotelbezug für 2 Nächte (ca. 110 km).

Samstag, 11.06.2022
5. Tag: (ohne Bus) Padua ist eine der ältesten Städte Italiens. Ihre Besiedlung geht auf das 4. Jh. v. Chr. zurück. Stadtführung durch das historische Stadtzentrum mit der Universität (1222) und den mittelalterlichen Plätzen. Besichtigung der Cappella degli Scrovegni (max. 25 Pers./Gruppe) mit Freskengemälden von Giotto di Bondone und Skulpturen von Giovanni Pisano. Besuch des Doms Santa Maria Matricolare (ursprüngl. 8. Jh.). Besonders interessant ist das Baptisterium mit der Ausstattung von Giusto de’ Menabuoi. Danach geht es zur Basilika des Hl. Antonius mit dessen Grabmal und dem Hochaltar mit Bronzestatuen Donatellos. Auf der Piazza del Santo steht das Reiterstandbild des Feldherrn Erasmo da Narni, genannt Gattamelata.

Sonntag, 12.06.2022
6. Tag: Besuch der Villa Pisani "La Nazionale", des wohl prächtigsten Beispiels venezianischer Villen am Brentakanal, die 1736 für den Dogen Pisani errichtet wurde. Die Brenta war jahrhundertelang die wichtigste Verkehrsverbindung zwischen Venedig und Padua. Fahrt nach Venedig. Hotelbezug für 3 Nächte (ca. 110 km).

Montag, 13.06.2022
7. Tag: Venedig, die Stadt auf 118 Inseln, ihre Kanäle mit mehr als 400 Brücken. Gang über den Markusplatz und Besichtigung der Basilika San Marco. Der Campanile aus dem 10. Jh. stürzte 1902 ein, wurde aber 1912 wieder errichtet. Der Dogenpalast war Regierungssitz. Architektonisch vereint er Elemente der Gotik und Renaissance in einzigartiger Vollendung. Zahlreiche Paläste liegen am Canale Grande und sind Zeugen des Reichtums vergangener Tage. Nachmittags Freizeit in Venedig.

Dienstag, 14.06.2022
8. Tag: Fakultative Bootsfahrt durch die Lagune zu den Inseln Murano und Burano. Auf Murano wurde einst das Geheimnis der Glasherstellung gehütet. In den Glasbläsereien kann heute noch dieses Kunsthandwerk bewundert werden. Auf der Fischerinsel Burano sind die von Frauen in Handarbeit gefertigte Spitze bekannt. Rückkehr und Freizeit in Venedig.
 
Mittwoch, 15.06.2022
9. Tag: Fahrt nach Triest, der wohl wichtigsten Stadt der Region Friuli Venezia Giulia. Die Gründung Triests reicht in die Frühgeschichte zurück. Im alten Rom war sie eine bedeutende Hafenstadt, deren architektonische Überreste im Stadtgebiet zu sehen sind. Noch heute ist Triest wichtige Hafenstadt und Knotenpunkt zu den Märkten im Norden. Die Paläste und Gebäude im Habsburger Stil beheimaten Museen und Theater. Monumente von großer Bedeutung sind auf den Plätzen und Straßen Triests sowie im Umland zu finden, allen voran die Schlösser Miramare (Besichtigung) und Sangiusto sowie der Siegesleuchtturm „Faro della Vittoria“. Fahrt nach Udine. Hotelbezug für 2 Nächte (ca. 240 km)

Donnerstag, 16.06.2022
10. Tag: Besichtigung von Udine, Stadt des Tiepolo. Das Herz der Stadt, der Freiheitsplatz, ist vom mittelalterlichen Schloss, der Loggia des Lionello und dem Uhrenturm umgeben. Fahrt nach Gorizia (Görz), unmittelbar an der Grenze zu Slowenien liegend. Von 1500 bis 1918 war die Grafschaft Görz eines der Kronländer Österreichs und im Ersten Weltkrieg Mittelpunkt des Kampfgeschehens. Die Altstadt erstreckt sich um den Burgberg mit dem Kastell, im Mittelalter Wohnsitz des Grafen von Görz. In der Altstadt liegt die Piazza della Vittoria mit der Kirche Sant`Ignazio (17. Jh.) und der Präfektur. Von hier geht es über die Via Rastello zum Dom (14. Jh). In der Nähe von Gorizia erinnern Gedenkstätten an die schweren Isonzoschlachten (ca. 110 km).

Freitag, 17.06.2022
11. Tag: Kurze Besichtigung von Grado, einer der beliebtesten Badeorte an der Oberen Adria. Die drei Strände Spiaggia Principale, Costa Azzurra und Pineta sind durch eine Promenade verbunden. Anschließend Besichtigung der Römerstadt Aquileia. Die 181 v. Chr. gegründete Stadt war über Jahrhunderte eine der wichtigsten Handelsmetropolen Roms und Bollwerk gegen die Barbaren. Hier endete die Bernsteinstraße, wurde Eisenerz aus dem heutigen Österreich verhüttet und es gab eine florierende Glasindustrie. Für die frühen Christen war es zudem ein wichtiges Zentrum. Transfer zum Flughafen Triest, Verabschiedung und Rückflug via München nach Berlin (17:00 - 20:05 Uhr) (ca. 110 km).

Leistungen: Flug inkl. Flughafen-, Flugsicherheits- und Passagiergebühren, ökologische Luftfahrtsteuer, Übernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in guten, landesüblichen Mittelklassehotels, Halbpension (Frühstück und Abendessen), deutschsprachige, fachkundige, örtliche Führungen, Schiffsfahrt Gardasee, Ölverkostung, Eintrittsgelder (Verona Card, Vizenca Card, Villa Valmarana ai Nani, Villa La Rotonda, Basilica Sant'Angelo, Capella degli Scrovegni, Villa Pisani, Markuskirche und Dogenpalast Venedig, Villa Barbaro, Castello Miramare), Kopfhörersystem, Gepäckservice Venedig, Fahrten im modernen Bus lt. Programm (Verona und Padua ohne Bus).

Nicht enthalten: Trinkgelder, Citytax (2,50 bis 3,50 € p. P./Nacht - zahlbar vor Ort), Fakultativangebote, Getränke, Versicherungen, Erhöhung der Kerosinzuschläge der Fluggesellschaft nach Angebotserstellung sowie persönliche Ausgaben.

Hinweis: Notwendige Sicherheitsmaßnahmen und Beschränkungen infolge der Corona-Situation müssen berücksichtigt werden und könnten den Ablauf der Reiseplanung beeinflussen. Sie sollten eine Auslandskrankenversicherung, die Covid-19 Schutz beinhaltet abgeschlossen haben. Im Fall einer Erkrankung/Quarantäne können wir keine dadurch entstehenden Kosten übernehmen. Informieren Sie sich bei Ihrem Versicherer. Informieren Sie sich gerne auf unserer Homepage über die Produkte unseres Versicherungspartners ERGO. An dieser Reise können nur Geimpfte/Genesene teilnehmen (EU-Impfzertifikat als Nachweis). Ggf. sind zusätzlich (PCR)-Tests erforderlich. Änderungen sind möglich.

Die Nutzung u. a. von Verkehrsmitteln hat Auswirkungen auf Klima und Umwelt. Einen persönlichen Beitrag zum CO2-Ausgleich können Sie beispielsweise an folgende Organisationen leisten: Myclimate, Atmosfair, Arktik, Climate Partner. Weitere Informationen zu freiwilliger CO2-Kompensation finden Sie unter: https://www.umweltbundesamt.de/themen/freiwillige-co2-kompensation.

Buchungsanfrage
Name *
e-mail *
Telefonnummer *
Anschrift *
PLZ *
Ort *
Kommentar:
Sicherheitsabfrage *

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.




Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.




Ökumene-Reisen GmbH
Altgödens 10 a
26452 Sande
Telefon: 04422 509712
E-Mail: info@oekumene-reisen.de
Homepage: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Kathrin Busch & Susanne Schubert-Haake

Sitz der Gesellschaft:
26452 Sande - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008