Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

8 Tage KRETA

Impressionen unterwegs zu Fuß und mit dem Bus

Abflugdaten:
ÖK 4-9098 - Abflug von Hannover

Reisedauer:
12.04. - 19.04.2021

Reisepreis:
ab 1.445 EUR p. P. (bei mindestens 25 Personen)

Anmeldeschluss:
02.10.2020

8 Tage KRETA | Ablug von Hannover

ÖK 4-9098

Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):

Montag, 12.04.2021 | ANREISE
TAGES-KM/FAHRZEIT 5 km - 15 Min.

1. Tag: Bustransfer ab Göttingen zum Flughafen Han­nover. Charterflug/Direktflug mit TUIFly nach Her­aklion (05:45 - 10:00 Uhr). Empfang durch die örtliche Reiseleitung. Mittagessen in einer Taverne (Kosten nicht inkl.). Danach Zimmerbezug für 3 Nächte in Chersonissos im Hotel Palmera Beach (am Strand gelegen, wenige Schritte vom Zentrum entfernt mit Aussicht auf den Hafen). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

 

Dienstag, 13.04.2021 | KNOSSOS - HERAKLION
TAGES-KM/FAHRZEIT 25 km - 1 Std.

2. Tag: Besuch von Knossos, der archäologisch und historisch bedeutendsten Stätte Kretas mit dem von Sir Evans freigelegten und rekonstruierten Palast von Knossos. Die Residenz des sagenumwobenen Königs Minos ist ein vielstöckiger und technisch raf­finierter Palast, der schätzungsweise 1300 bis 1400 Räume, unzählige Gänge und Säulenhallen hatte. Knossos war das Religions- und Verwaltungszentrum Kretas. Die Größe und Vielfalt der erhaltenen Anlagen, Säulen, Mauern, Malereien und Skulpturen dieses ausgedehnten Palastbezirkes geben eine Vorstellung des minoischen Lebens. Anschließend Besichtigung des Archäologischen Museums von Heraklion, ein­zigartig wegen seiner Sammlung minoischer Kunst.

An diesem Tag Möglichkeit zur Begegnung/Gespräch mit der deutschen evang. Gemeinde (Spende inklusiv).

 

Mittwoch, 14.04.2021 | LASSITHI MIT WANDERUNG
TAGES-KM/FAHRZEIT 130 km - 2 1/2 Std.

3. Tag: Fahrt durch schöne Berglandschaften zum by­ zantinischen Kloster Panagia Kera Kardiotissa mit interessanten Fresken in der Hauptkirche. Über den 1050 m hohen Seli-Ambelos-Pass (Panoramablick) wird die Hochebene erreicht. Die Lassithi-Ebene ist eine reiche und äußerst fruchtbare Landschaft mit Gemüseanbau, Weingärten und Obsthainen. Noch vor wenigen Jahren drehten sich hier unzählige Wind­räder, mit deren Hilfe die Felder bewässert wurden. Heute sind nur noch wenige der ehemals über 8000 Windmühlen in Betrieb. Ihre Aufgabe wurde von Die­selpumpen übernommen worden. Wanderung auf der Lassithi-Hochebene zur Dikti-Tropfsteinhöhle, eine antike Kultstätte. Der Weg zur Höhle bietet atember­aubende Ausblicke auf das Lassithi Plateau. Hier hat der Sage nach Rhea den zukünftigen Göttervater Zeus zur Welt gebracht. Besonders beeindruckend sind die un­zähligen Stalaktiten, welche sich an der Höhlendecke befinden (Wanderung ca. 1 Std., Grad: mittel oder Wanderung auf der Lassithi-Ebene ca. 1 Std., Grad: leicht). Nachmittags Fahrt nach Aghios Nikolaos und Bootsfahrt auf die Insel Spinalonga, einer Festung und später ein Verbannungsort für Aussätzige. Beim Rundgang sind verlassene Häuser und das damalige Krankenhaus für kretische Leprakranke sowie Ruinen der Festung zu sehen

 

Donnerstag, 15.04.2021 | GORTYS - WANDERUNG NACH MATALA - CHANIA
TAGES-KM/FAHRZEIT 220 km - 3 1/2 Std.

4. Tag: Fahrt durch die fruchtbare Messara-Ebene nach Gortys, der einstigen römischen Hauptstadt Kretas, mit den berühmten Gesetzestafeln. Besichti­gung der Ausgrabungsstätte mit der Titus Basilika, dem Odeon und den drei Gesetzestafeln mit original

Schrift. Anschließend Wanderung bis Matala, in der Antike der Hafen von Gortys und heute ein beliebter Ferienort. Der Ort und die dazu gehörige Bucht sind sehr entspannt. Das mag daran liegen, dass hier früher Hippies wohnten. Die Höhlen vom Strand aus gut sichtbar. Ein bisschen “Hippieflair” ist heute noch zu spüren (Wanderung ca. 1 1/2 Std., Grad: leicht). Mög­lichkeit zum Baden in kristallklarem Wasser, zum Bum­meln oder zum Besuch einer Taverne. Nachmittags Weiterfahrt nach Chania, der zweitgrößten Stadt Kretas. Am Hafen von Chania mit venezianischen Flair gibt es viele schöne Tavernen und Cafés, in denen man gemütlich sitzen und das rege Treiben in der Stadt beobachten kann. Dem Hafen schließt sich die sehenswerte Altstadt mit ihren alten Herrenhäusern und der Markthalle an. Zimmerbezug für 3 Nächte in Chania im Hotel Kriti (Chania Stadt, Strandnähe, Nähe Venezianischer Hafen).

 

Freitag, 16.04.2021 | WANDERUNG DURCH DIE SIRIKARI-SCHLUCHT - POLYRINIA
TAGES-KM/FAHRZEIT 130 km - 3 Std.

5. Tag: Fahrt nach Sirikari. Das kleine, in Kastani­enwäldern versteckte, Dörfchen ist Ausgangspunkt der Wanderung. Etwas außerhalb steht auf einem Felssporn die markante Kirche mit Friedhof. Von hier Wanderung durch die schöne Schlucht von Sirikari bis zur antiken römischen Stadt Polirinia (Wande­rung ca. 2 Std., Grad: leicht bis mittel). Die Schlucht ist wild und eindrucksvoll und hat an den Seitenwänden, die fast 300 m hoch sind, tiefe Einschnitte. Mit etwas Glück kann man in dieser Schlucht sogar den kreti­schen Adler sehen.

 

Samstag, 17.04.2021 | KOLYMBARI - ORTHODOXE AKADEMIE - FALASARNA MIT STRANDWAN­DERUNG
TAGES-KM/FAHRZEIT 110 km - 2 Std.

6. Tag: Fahrt zum Kloster Gonias mit Besichtigung der eindrucksvollen Ikonensammlung. Besuch der Orthodoxen Akademie mit Möglichkeit zu einem Gespräch. Anschließend Fahrt über Kissamos nach Falasarna, einem weitläufigen, sehr schönen Sand­strand mit kleinen Buchten und kristallklarem, ruhigem Wasser. Der Strand wurde schon mehrfach als einer der zehn besten Strände Europas ausgezeichnet. Strandwanderung und Möglichkeit zum Schwimmen (Wanderung 1-2 Stunden, Grad: leicht).

 

Sonntag, 18.04.2021 | CHANIA - KLOSTER AKRADI MIT WANDERUNG - HERAKLION
TAGES-KM/FAHRZEIT 180 km - 3 Std.

7. Tag: Rundgang durch den Altstadthafen von Chania. Der Venezianische Hafen ist Mittelpunkt der Stadt. Direkt am Hafen steht die Janitscharen­Moschee, erbaut 1645 während der Türkenherrschaft. Das Highlight ist jedoch der alte Leuchtturm, der von 1595 bis 1601 errichtet wurde. Der Blick auf den Hafen und das Meer ist sehr eindrucksvoll. Kurzer Bummel entlang der Hafenpromenade. Chania hat zudem die schönste und größte Markthalle der Insel. Hier gibt es alles, was das Meer und Kreta hergibt und das Land hervorbringt. Anschließend Fahrt ins Inselinnere zum Kloster Arkadi, einem Mahnmal des kretischen Freiheitskampfes gegen die Türkenherrschaft. Wanderung in der näheren Umgebung (Wanderung ca. 1-2 Std., Grad: leicht).Nachmittags Fahrt nach Heraklion und Zimmerbezug für 1 Nacht im Hotel Astoria Capsis (zenral gelegen an der Fußgängerzone). Abschiedsessen außerhalb des Hotels in einer schönen landestypischen Taverne (inkl. Wasser und Hauswein).

 

Montag, 19.04.2021 | Rückreisetag
TAGES-KM/FAHRZEIT 5 km - 15 Min.

8. Tag: Fahrt zum Flughafen Heraklion und Rückflug/ Direktflug nach Hannover (10:50 - 13:20 Uhr). Bustransfer nach Göttingen.

An einem der Tage ist ein Besuch bei einer Frauen-Kooperative eingeplant; landesweite Projekte, die sich in den 90er Jahren, u. a. mit Hilfe von EU-Geldern durchgesetzt haben. Zu vergleichen sind sie mit den Landfrauen, wie man sie aus einigen deutschen Bun­desländern kennt. Sie produzieren für den direkten Verkauf oder beliefern Nachbardörfer (Spende inkludiert).

Leistungen: Flughafentransfer Göttingen - Flughafen Hannover und zurück, Flug, Flughafen-, Flugsicher­heits- und Passagiergebühren, ökologische Luftfahrt­steuer; Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in landesüblichen Mittelklassehotels, Halbpension (Frühstück und Abendessen); Übernach­tungs-/Hotelsteuer, fachkundige, deutschsprachige Rei­seleitung vom 1. – 8. Tag; moderner klimatisierter Bus; Bootsfahrt zur Insel Spinalonga inkl. Eintrittsgelder; Ab­schiedsessen am 7. Tag außerhalb des Hotels in einer Taverne (inkl. Wasser und Hauswein); Transfers und Eintrittsgelder lt. Programm, Trinkgelder, Spenden für die vorgesehenen Begegnungen, Informationsmaterial.

Nicht enthalten: Getränke, Versicherungen, persönli­che Ausgaben sowie Erhöhung der Kerosinzuschläge der Fluggesellschaften nach Angebotserstellung.

Buchungsanfrage
Name *
e-mail *
Telefonnummer *
Anschrift *
PLZ *
Ort *
Kommentar:
Sicherheitsabfrage *

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.




Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.




Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008