Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

8 Tage SÜDFRANKREICH

08.09. - 15.09.2019

Abflugdaten:
ÖK F-31708 - Abflug von Bremen (Flüge auch ab anderen Flughäfen gegen Aufpreis möglich)

Reisedauer:
08.09. - 15.09.2019

Reisepreis:
1.745 EUR p. P. (bei mind. 21 Teilnehmern)

8 Tage SÜDRANKREICH

Mit der kfd auf den Spuren Maria Magdalenas

ÖK F-­31708

 

Die Ufer des Mittelmeeres, das provenzalische Land, die kunst­ und geschichtsträchtigen Städte, die Südalpen, die Ufer der Rhône und die großen Naturgebiete bilden eine Region mit vielen Gesichtern ­ die Provence. Geschichtlich ist die Provence eng verbunden mit den Katharern und deren Festungen sowie mit Maria Magdalena, eine der bedeutendsten Frauen des Neuen Testaments. Oft als Sünderin dargestellt, ist sie heute als wichtigste Jüngerin Jesu anerkannt. Infolge der Christenverfolgung kam u. a. Maria Magdalena, Jahre nach der Kreuzigung Jesu mit einem Boot an die Südküste nach Les Saintes­Maries­de­la­Mer. Maria Magdalena ging auf göttliches Geheiß zum Massiv von Sainte­Baume, wo sie in Einsamkeit in einer Höhle lebte.

Sonntag, 08.09.2019

1. Tag: Bustransfer zum Flughafen Bremen. Linien­flug mit der Lufthansa von Bremen via München (13:20 ­ - 14:30/15:35 ­ - 17:10 Uhr) nach Marseille, einer Hafenstadt in Südfrankreich, die seit ihrer Grün­dung (600 v. Chr.) ein wichtiges Zentrum für Handel und Einwanderung ist. Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer nach Tarascon zum Hotel­bezug für 2 Nächte. (ca. 110 km)

Montag, 09.09.2019

2. Tag: Ausflug nach Avignon, der Stadt der Päpste mit Besuch des Papstpalastes. Der den Palast um­gebende Mauerring ist fast vollständig erhalten. Wei­tere Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale Notre­ Dame mit ihrem Bischofsstuhl aus weißem Marmor und Fragmenten verschiedener Fresken, der Place d’Horloges mit dem berühmten Uhrturm aus dem 14. Jh., das Rathaus aus dem 18. Jh. und nicht zu­letzt  der  „Pont d’Avignon“. Besuch  der  Kartause von Val­-de­-Bénédiction, in der sich auch das Grab­mal von Papst Innozenz VI. befindet. Fahrt zum Pont du Gard, Teil des 50 km langen Aquädukts, das die Römer um 19 v. Chr. für die Wasserversorgung Nî­ mes bauten. (ca. 70 km)

Dienstag, 10.09.2019

3. Tag: Ausflug in die Camargue. Besuch der Abteikirche (12. Jh.) in Saint­Gilles mit der Krypta. An­schließend geht es nach Les Saintes­Maries­-de­-la­-Mer. Hier soll Maria Magdalena mit Maria Kleophas und Maria Salome zusammen mit Lazarus und der schwarzen Dienerin Sarah mit dem Boot gelandet sein. Der Ort wurde daraufhin nach den drei Heiligen benannt. In der Kirche Nôtre­-Dame­-de­-la­-Mer mit der Statue der heiligen Sarah, besteht die Möglichkeit zur Feier eines Gottesdienstes. Fahrt nach Aigues­-Mor­tes. Besuch des Turms von Constance und der alten Stadtmauern.  Der  Bau  von Aigues  Mortes  wurde 1240 durch König Ludwig in Auftrag gegeben, da er seinem Königreich einen Zugang zum Mittelmeer verschaffen wollte. Die mittelalterliche Wehranlage erhebt sich noch immer aus der Camargue. Weiter­fahrt nach Carcassonne und Hotelbezug für 2 Näch­te. (ca. 270 km)

Mittwoch, 11.09.2019

4. Tag: Der heutige Ausflug führt in die Berge der Corbière zu den alten Katharerfestungen Château de Peyrepertuse und Château de Queribus. Be­such  der  Festung  Peyrepertuse.  Der  Shuttlebus vom Parkplatz zum Schlosseingang ist inkludiert. Weiterfahrt Richtung Perpignan. Besichtigung des Palastes der Könige von Mallorca aus dem 13. Jh. sowie des Castillet, des mittelalterlichen Stadttores und des Wahrzeichens Perpignans. Anschließend Besichtigung der Kathedrale St­-Jean, der alten Pfarrkirche sowie des Campo Santo, der zu den äl­testen erhaltenen Friedhöfe Frankreichs zählt. Bum­mel über den Place de la Loge zur Loge de Mer, dem Seefahrt­-Gericht aus dem 14. Jh., zum Rathaus und zu weiteren Sehenswürdigkeiten. Rückfahrt nach Carcassonne. (ca. 265 km)

Donnerstag, 12.09.2019

5. Tag: Besichtigung von Carcassonne, der bedeutendsten der noch bestehenden mittelalterlichen Fes­tungsstädte Europas. Sehenswert ist la Ville Basse, in der das normale Leben stattfindet. Im Norden kann die Kirche Saint Vincent besucht werden oder das Kunstmuseum. Über zwei Brücken erreichen Besu­cher die Burgstadt, die von einer doppelten Ringmau­er mit 52 Türmen umgeben ist. Besichtigungen in "La Cité" mit der ehemaligen Kathedrale Saint Nazaire und ihren wundervollen Glasfenstern nach dem Vor­bild von Saint Denis in Paris. Weiterfahrt nach Aix­en­-Provence und Hotelbezug für 3 Nächte. (ca. 300 km)

Freitag, 13.09.2019

6. Tag: Dieser Tag steht wieder im Zeichen Maria Magdalenas. Fahrt nach Saint-­Maximin­-La­-Sainte­-Baume, die heute das größte gotische Bauwerk der Provence darstellt. Sie wurde von Charles II. von An­jou 1279 beschlossen. In der Basilika ruhen die Reli­quien der Heiligen. Besichtigung der Basilika und Möglichkeit zur Feier eines Gottesdienstes. Wande­rung auf dem Weg "die Könige" von Saint Maxim zum Bergmassiv La Sainte­-Baume. Maria Magdalena lebte dort 30 Jahre lang in Einsamkeit und im Gebet. Auf dem Bergpass über der Höhle liegt die Kapelle Saint­-Pilon. Sieben Mal täglich sollen die Engel Maria Magdalena während des Gebetes auf den Saint­-Pilon getragen haben, wo sie himmlische Musik hörte. Die Wanderung zur Höhle ist nur für gute Wanderer ge­eignet, da der Aufstieg steil ist. Ab dem Gasthaus ca. 40 Min., 150 Stufen am Hang entlang. (ca. 90 km)

Samstag, 14.09.2019

7. Tag: Besichtigung von Aix­-en­-Provence, der Uni­versitätsstadt, auch bekannt als "Stadt der Brunnen". Rundgang durch die sehenswerte Altstadt, die sich in einen römischen und einen mittelalterlichen Stadt­kern gliedert. Gang über die Prachtallee Cours Mira­beau, welche die Verbindung zwischen dem Quartier Mazarin im Süden und der Altstadt im Norden dar­stellt. Anschließend Zeit zur freien Verfügung zum Bummeln. (ca. 10 km)

Sonntag, 15.09.2019

8. Tag: Fahrt nach Marseille, der zweitgrößten Stadt Frankreichs mit dem größten Mittelmeerhafen. Die Stadt wurde um 600 v. Chr. von den Griechen am Golfe du Lion gegründet. Stadtrundfahrt in dem kultu­rellen und wirtschaftlichen Zentrum u. a. mit Vieux Port, Prado und der neuromanisch­byzantinischen Kirche Notre­-Dame de la Garde. Möglichkeit zum Besuch des MuCEM oder Zeit zur freien Verfügung zum Bummeln und Shoppen. Transfer zum Flugha­fen Marseille. Verabschiedung und Rückflug (17:50 - 19:20/20:20 ­ - 21:30 Uhr) nach Bremen. Bustransfer zurück zu den Ausgangsorten.

 

Leistungen: Flug inkl. Flughafen-­, Flugsicherheits­- und Passagiergebühren, Übernachtung im Doppel­zimmer mit Bad oder Dusche/WC in guten, landesüb­lichen Mittelklassehotels, Citytaxes, Halbpension (Frühstück und 3­-Gänge­-Abendessen im Hotel oder nahelegenen Restaurant), deutschsprachige, fach­kundige Reiseleitung, Besichtigungen lt. Programm, Eintrittsgelder (Turm von Constance, Alte Stadtmau­ern Aigues­-Mortes, Papstpalast und St.­-Bénézet­-Brücke, Pont du Gard Avignon, Abteikirche Saint­-Gil­les mit Krypta, Kartause von Val­-de­-Bénédiction, Château Comtal Carcassonne, Palais des Rois Per­pignon, Schloss Peyrepertuse mit Shuttlebus), Fahr­ten im modernen Reisebus lt. Programm, sowie öko­logische Luftfahrtsteuer.

Nicht enthalten: Trinkgelder, Getränke, weitere Ein­tritte, Fakultativangebote, Versicherungen, Erhöhung der Kerosinzuschläge der Fluggesellschaft nach An­gebotserstellung sowie persönliche Ausgaben.

Hinweis: Es wird ein Bustransfer zum Flughafen Bremen und zurück organisiert. Der Preis ist abhän­gig von den Zustiegsorten sowie der Anzahl der Teil­nehmer und folgt daher später.

 

 

Buchungsanfrage
Name *
e-mail *
Telefonnummer *
Anschrift *
PLZ *
Ort *
Kommentar:
Sicherheitsabfrage *

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.




Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.




Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008