Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

8 Tage TSCHECHIEN - Rundreise

Prag - Böhmen - Mähren

8 Tage TSCHECHIEN - Rundreise

Prag - Böhmen - Mähren


ÖK CZ-1008

 

Möglich ist auch eine Busreise. Bei längerer Anreise kann ein weiterer Tag eingeplant werden (9-Tage Reise). Das Programm wird entsprechend angepasst.

1. Tag: Flug nach Prag (Praha). Empfang durch die örtliche Reiseleitung und kurze Stadtrundfahrt. Danach Auffahrt zum Hradschin, eine der größten Burganlagen Europas. Über viele Jahrhunderte war er Sitz der Mächtigen. Von hier aus regierte Kaiser Karl IV. das Heilige Römische Reich, „in dem die Sonne nicht unterging”. Der Hradschin ist ein Areal von Kirchen, weltlichen Gebäuden und der Präsidentenkanzlei. Zu den meistbesuchten Objekten der Prager Burg gehören der St. Veits Dom, das alte königliche Palais, die Basilika und das Kloster des Hl. Georg, die Palastgärten und das Goldene Gässchen. Hotelbezug für 1 Nacht.

2 Tag: Fahrt nach Jabkenice, bekannt durch sein Forsthaus, in dem Bedrich Smetana von 1874 bis zu seinem Tod 1884 lebte. Er schuf hier unter anderem seine letzten drei Opern (der Kuss, das Geheimnis und die Teufelswand) und beendete den Zyklus Mein Vaterland. Besuch des kleinen Smetana-Museums (Evtl. kleines privates Klavierkonzert). Besichtigung der beiden Schlösser Loucen (inkl. dem englischen Garten, wo auch Rilke oft  zu Gast war) und  Schloss Hrádek (im englischen Tudorstil erbaut). Weiter nach Königgrätz (Hradec Králové), der Metropole Ostböhmens („Salon der Republik“). Spaziergang durch die Altstadt mit der Heilig-Geist-Kathedrale, dem Jesuitenkolleg und der Bischöflichen Residenz. Weiterfahrt nach Litomyschl (Litomyšl). Dort Hotelbezug für 1 Nacht.

3. Tag: Stadtbesichtigung Litomyschl (Litomyšl), Kultur- und Musikstadt und Geburtsort des berühmten Komponist Smetana. Besuch des Schlosses, eines der bedeutendsten Renaissance-Denkmäler in Mitteleuropa und UNESCO-Weltkulturerbe, mit Repräsentationsräumen, großem Speisesaal, in dem sich im Jahre 1994 sieben europäische Präsidenten trafen, und des einmaligen barocken Schlosstheaters. Besichtigung der Geburtswohnung von Smetana. Danach Fahrt nach Zwittau (Svitavy) mit Halt am Geburtshaus Oskar Schindlers. Anschließend weiter nach Olmütz (Olomouc). Hotelbezug für 1 Nacht. Abendessen in einem rustikalen mährischen Restaurant.

4. Tag: Stadtbesichtigung Olmütz (Olomouc) „Mährisch Salzburg“. Besonders Sehenswert sind die zahlreichen Bürgerhäuser, Hausfassaden und historischen Portale. Gang zum St. Wenzelsdom, zum Universitätsviertel mit der zweitältesten Universität des Landes und zu den prächtigen Repräsentationsräumen des Erzbischöflichen Palais. Weiter zum Rathaus mit der astronomischen Uhr (14. Jh.) mit 78 hohem Turm und der Dreifaltigkeitssäule (Pestsäule - UNESCO-Welterbe) und zur St.-Mauritz-Kirche mit der einmaligen Barockorgel von 1745. Weiterfahrt in den Mährischen Karst, ein wildromantisches Naturschutzgebiet mit vielen Schluchten und Tropfsteinhöhlen. Seilbahnfahrt zum Eingang der Punkva-Höhlen, Spaziergang durch die Höhle zum Schluchtgrund und Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss Punkva. Anschließend Fahrt nach Brünn. Hotelbezug für 2 Nächte.

5. Tag: Stadtbesichtigung Brünn. Spaziergang durch die Gassen der  Altstadt zur St. Peter und Paul Kathedrale, zum Krautmarkt mit dem Barockbrunnen Parnas, zum Rathaus mit dem berühmten Drachen von Brünn. Aufstieg zur Burg Spielberg mit herrlichem Ausblick auf die Stadt. Danach Ausflug in den „Garten Europas“ (UNESCO-Welterbe). Es gibt weltweit kaum einen Ort, der so sorgfältig gepflegt ist wie die elegante Kulturlandschaft um die prachtvollen Schlösser Lednice und Valtice. Über Jahrhunderte ist hier ein absolut einzigartiger Park entstanden mit kostbaren Bäumen, romantischen Bauten und Teichen. Durch das reizvolle Hügelland der Pollauer Berge, wo Felsgebilde aus Kalkstein und seltene Steppenflora das einmalige Bioreservat Pálava bilden, geht es weiter nach Nikolsburg (Mikulov) inmitten einer Weinbauregion. Spaziergang durch eine faszinierende Parklandschaft (europäischer Romantizismus): in Feldsberg (Valtice) die imposante Kolonnade mit herrlichem Blick über die weitläufige Landschaft, in Eisgrub (Lednice) Besuch des Schlosses an der Thaya (ein Meisterstück der Tudorgotik). Danach Besuch einer Weinkellerei mit Weinverkostung und kleinen Snacks.

6. Tag: Fahrt nach Teltsch (Telc), der reizvollsten mittelalterlichen Stadt Mährens und UNESCO-Weltkulturerbe. Spaziergang durch das Städtchen mit anmutigen Bürgerhäusern um den Hauptplatz, gotische Arkaden mit blau, rot oder rosa angestrichenen Renaissance-Fassaden und Barockgiebeln sowie Brunnen und Säulen. Etwas Zeit zur freien Verfügung. Danach Fahrt nach Neuhaus (Jindrichuv Hradec) mit der Mariä-Himmelfahrtskirche, der Klosterkirche Hl. Johannes sowie zahlreichen Renaissancehäuser. Kurzer Besuch im Museum mit der größten mechanischen Volkskrippe der Welt, Krýza Krippe. Nach einer Schlossbesichtigung Weiterfahrt nach Krumau  (Cesky Krumlov). Hotelbezug für 2 Nächte.                                     

7. Tag: Besichtigung von Krumau (Cesky Krumlov), die „Perle Südböhmens“, ein architektonisches Kleinod und UNESCO-Welterbe mit historischem Stadtkern. Rundgang durch die Rathausgasse, vorbei an den schönen Renaissancehäusern hin zum ehemaligen Ringplatz mit der Mariensäule und die St. Veitskirche, eine Erzdekanskirche aus dem 14. Jh., welche reich mit Wandfresken und einem frühbarocken Hauptaltar ausgestattet ist. Zur Residenz gehören auch verschiedene Schlossgebäude, darunter das Schlossbarocktheater, das eine der besterhaltenen Barockszenen des 18. Jh. in Europa darstellt. Bis heute blieb es fast ganz mit vollständiger Ausstattung der Dekorationen, Kostüme, Requisiten und Bühnentechnik erhalten. Anschließend Fahrt entlang der Moldau durch die malerischen Landschaften Südböhmens zur imposanten Moldau-Burg Rosenberg (Rožmberk). Die mittelalterliche Burg aus dem 13. Jh. gehört mit ihrem Waffenarsenal und ihrer Gemäldegalerie zu den interessantesten Baudenkmälern in Südböhmen. Rückkehr nach Krumau (Cesky Krumlov) zum Hotel.

8. Tag: Fahrt nach Hollschowitz (Holasovice - UNESCO-Welterbe), einem kleinen Dörfchen aus dem 13. Jh., welches aufgrund seiner sehenswerten Bauernhäuser mit zwei reich verzierten Giebelwänden als einzigartiges Beispiel des südböhmischen Bauernbarocks gilt. Danach weiter nach Budweis (Ceské Budejovice), die Metropole Südböhmens, welche nicht nur durch ihr Budweiser Bier bekannt ist, sondern auch durch ihren quadratischen Platz, der zu den größten Europas zählt. Bummel durch die Altstadt mit herrlichen restaurierten Laubenhäusern, dem barocken Rathaus, dem achteckigen Samson-Brunnen, der St. Nikolaus-Kathedrale und dem Schwarzen Turm. Weiter zur Klosterkirche Mariä Opferung mit dem Bild der Budweiser Madonna. Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen Prag und Rückflug.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

getValue(category_id)); } $children = $thisCat->getChildren(); if (is_array($children)) { $i=1; foreach ($children as $child) { //Nur wenn Kategorie online if ($child->isOnline()){ if($i==1)print '
    '; $catId = $child->getId(); $catName = $child->getName(); if($catId=='29') { print '
  • '.$catName.'
  • '; } else { print '
  • '.$catName.'
  • '; } if($i++==3){ echo "
"; $i=1; } } } print ''; } ?>

Kontakt


'.$thanks_message.'

'."\n"; } else { ?>










Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Zum Kontaktformular

Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008