Wir beraten Sie auch gerne telefonisch:
0 44 61 - 92 93-0

10 Tage ARMENIEN / GEORGIEN

Kaukasus - Klöster - Kulturen

10 Tage ARMENIEN-GEORGIEN

Kaukasus - Klöster - Kulturen

ÖK ARM-GE-11110

 

1. Tag: Flug nach Eriwan, der Hauptstadt Armeniens. Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotelbezug für 3 Nächte.

2. Tag: Stadtrundfahrt  in Eriwan, beginnend mit dem Besuch des Matendaran Museums, das eine einzigartige Sammlung von alten Handschriften im Bereich der  Philosophie, Rechtswissenschaft, Mathematik, Medizin und Geographie zeigt. Danach Fahrt in die Sakralstadt Armeniens Etschmiadsin mit Besichtigung der Kreuzkuppelkirche Hl. Hripsimeh, die der Martyrerin Hripsimeh geweiht ist und der Kirche Hl. Gajane. Besichtigung der Kathedrale Etschmiadsin - der ersten christlichen Kirche der Welt - aus dem 4. Jh. Auf dem Rückweg nach Eriwan Besichtigung der Palastkirchenruinen von Swartnoz. Anschließend Besichtigung der Genozidgedenkstätte mit Besuch des Museums. Am Wochenende Möglichkeit zum Bummel über den so genannten „Vernissage“, einen der größten Trödelmärkte in Armenien. Rückkehr zum Hotel.

3. Tag: Fahrt zum Sonnentempel Garni aus dem 1. Jh. Nach der Einführung des Christentums wurde der Tempel zum Sommersitz der armenischen Könige. Weiterfahrt zum Höhlenkloster Geghard. Das Kloster heißt Geghard (Speer), nach dem Speer genannt, mit dem eine Rippe des gekreuzigten Christus von dem römischen Legionären durchbohrt wurde. Laut Überlieferung wurde diese Reliquie der armenischen Kirche hier aufbewahrt.  Kirchenchorkonzert mit geistlicher Musik. Rückfahrt nach Eriwan. Besuch der Eriwaner Cognac Fabrik. Rückkehr zum Hotel.

4. Tag: Auschecken aus dem Hotel. Fahrt zum Kloster Chor Wirap, einem berühmten Wallfahrtsort. Von hier bietet sich eine wunderschöne Aussicht auf den Berg Ararat. Besuch eines Weinkellers zum Degustieren von armenischen Weinen in Areni. Weiterfahrt in die Region Wajoz Dsor zum Kloster Noravank, einem der herrlichen mittelalterlichen Kulturdenkmäler  Armeniens. Das Kloster steht in einer malerischen Umgebung. Über den Selim Pass Weiterfahrt nach Sevan. Unterwegs Besichtigung der Selimer Karawanserei (2 410 m hoch). Laut der Inschriften  wurde diese Karawanserei im Jahre 1332 von dem Fürsten Tschesar Orbeljan errichtet. Danach Transfer zum Hotel am Sevansee. Zimmerbezug für 1 Nacht.

5. Tag: Besichtigung der Klosteranlage auf der Sewan-Halbinsel. Fahrt nach Dilidschan. Möglichkeit einer Kaffeepause in der Altstadt im Old Dilijan Complex. Weiterfahrt über Molokanen Dorf nach Georgien, Grenzübertritt. Abschied vom armenischen Guide und Empfang durch den georgischen  Guide. Transfer zum Hotel in Tiflis und Zimmerbezug in für 4 Nächte.  

6. Tag: Tiflis, die Hauptstadt Georgiens hat eine lange und faszinierende Geschichte. Es wurde im 5. Jh. n. Chr. vom georgischen König Wachtang Gorgasali gegründet. Im 11. - 12. Jh. wurde Tiflis ein wichtiges politisches, ökonomisches und kulturelles Zentrum des Kaukasus und des Mittleren Ostens. Stadtrundgang mit Besichtigung der Altstadt, der Metechi Kirche (12. Jh.) und des Bäderviertels Abanotubani. Besuch der Narikala, die Hauptfestung von Tiflis, mit beeindruckendem Panoramablick über die Stadt. Danach Besichtigung der Sioni Kathedrale (11. Jh.) und der Antschischati Kirche (6. Jh.). Am Nachmittag Besuch des Nationalmuseums und Bummel über den Rustaveli-Boulevard. Rückkehr zum Hotel.

7. Tag: Fahrt nach Mzcheta. Besichtigung der alten Hauptstadt und des religiösen Zentrums Georgiens, dessen architektonische Monumente im UNESCO-Weltkul-turerbe eingetragen sind. Besichtigung der Dschwari Kirche (6. Jh.) und Swetizchoweli Kathedrale (11. Jh.). Weiterfahrt über die georgische Heerstraße nach Gori, der Geburtsstadt Josef Stalins mit Stopp am Geburtshaus (Außenbesichtigung). Weiterfahrt zur Höhlenstadt Uphlisziche, datiert auf das 7. Jh. v. Chr. Besichtigung des  großen Saals für Opferrituale sowie der Kirche der Gottesmutter (9. Jh). Rückfahrt zum Hotel nach Tiflis.

8. Tag: Frühe Abfahrt nach Ost-Georgien in die Region Kachetien. Besichtigung des Alawerdi Klosters (4. Jh.) und des Gremi Architekturkomplexes, danach Besuch des Museums von Aleksandre Chavchavadze in Tsinandali. Weiterfahrt zur kleinen Stadt Signagi, wo man einen fantastischen Panoramlick auf das wunderschöne Alasani Tal genießt. Möglichkeit zur Weinprobe. Rückfahrt zum Hotel nach Tiflis.

9. Tag: Auschecken aus dem Hotel und Rückfahrt nach Armenien. Grenzübertritt und Abschied vom georgischen Guide und Empfang durch den armenischen Guide. Fahrt zum Haghpat-Kloster im gleichnamigen Dorf. Zu den Klosteranlagen gehören kleine Kirchen und Kapellen, Glockentürme, vier Vorhallen, Grüfte, die Klosterakademie, Bibliotheken, Refektorien, Galerien, Brücken und andere Gebäude. Anschließend Besuch des Klosters Akhtala, das aus drei Kirchen besteht. Besonders bemerkenswert sind die Fresken in der Hauptkirche. Weiterfahrt nach Eriwan zum Hotelbezug für 1 Nacht.

10. Tag: Transfer zum Flughafen Eriwan. Verabschiedung und Rückflug nach Deutschland.

Informationsreisen

Als Gruppenplaner lernen Sie bei einer Informationsreise das Land, die Sehenswürdigkeiten und uns kennen. Und Sie erfahren, wie Sie Ihre Gemeinde- bzw. Bildungsreise vorbereiten und gestalten können.

Reisen
anzeigen

Mitreisemöglichkeiten

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit einer oder mehreren Personen einer bestehenden Reisegruppe anzuschließen.

Reisen
anzeigen

Gruppenreisen/ Programmvorschläge

Bei diesen Programmen handelt es sich um Reisevorschläge.
Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihre Reise zusammen.

Reisen
anzeigen

Kontakt











Zur Vermeidung automatisch generierter e-mails.






Ökumene Reisen GmbH
Peterweg 6
26419 Schortens
Telefon: 04461 9293-0
Telefax: 04461 9293-27
e-mail: info@oekumene-reisen.de
Internet: www.oekumene-reisen.de

Verantwortlich für den Inhalt und V.i.S.d.P.:
Christine Simon

Sitz der Gesellschaft:
26419 Schortens - HRB 131560

USt-IdNr.: DE117897008